Über diese Seite bin ich auf die Gothic-Szene gestossen. Sie haben mir alle ihre Hände gereicht und dafür bin ich ihnen sehr dankbar, auch wenn ich diese Hände immer wieder zurückgestoßen habe. Durch diese Seite bin ich wieder auf anderen Gothic-Seiten oder Foren gelandet. 

 

Ich weiß noch nicht, was ich schreiben soll. Ich habe da eine ganz andere Welt kennengelernt. Doch bin ich auch da scheinbar wieder an die falschen Leute geraten. Wurde mehr enttäuscht und verletzt als je zuvor.

Ich hatte selbst immer genug Vorurteile gegenüber manch schwarzgekleideten Personen, die mir so hier über den Weg gelaufen waren. Doch hatte ich damals noch keine Ahnung von der Gothic-Szene und dergleichen. Ich hatte immer nur nach dem Äußeren geurteilt, nie nach dem Inneren. Das Innere mancher dieser dunklen Seelen ist sicher sehr wertvoller als so von manch Anderem. Ich würde mal sagen: Schwarze Schafe gibt es überall. Egal wo!  

Mein Leben habe ich immer schon in der Dunkelheit geführt und ich war auch immer schon schwarz gekleidet, aber ich würde mich sicher nie als Goth bezeichnen, dazu fehlt mir der reale Kontakt zu den Leuten und auch die Erfahrung. Sicher habe ich auch Einiges in meiner Wohnung verändert, weil es mir eben gefällt. Und ich werde mein Leben auch weiterhin in der Dunkelheit führen.

Ich weiß nicht. Ich habe mir die Szene hier in Wien noch nie so richtig angesehn und das was ich hier gesehn habe, gefällt mir überhaupt nicht. Ich habe hier zwar auch schon meinen eigenen Gohic-Laden entdeckt, wo ich inzwischen schon öfter war und wo ich mich auch wohlfühle, aber dennoch ist alles irgendwie anders.

 

Auch zu mir wurde schon gesagt, ob ich verrückt bin und auf was ich mich da einlasse, als ich anfing, immer mehr Kontakte zu knüpfen, wenn auch nur per Netz. Ja, sogar als Satanistin wurde ich schon geschimpft, nur weil ich ein Poster mit einem umgekehrten Kreuz in meinem Vorzimmer hängen habe. Ich brauche nicht einmal meine Wohnung zu verlassen und schon werde ich geschimpft, weil sich jeder nur auf dieses Poster konzentriert, dabei hängen bei mir genügend andere Sachen rum. Doch die Entttäuschung, die ich in einer Community erlebt habe, hat mich sehr nachdenklich gemacht. Soviel Egoismus, Unverständnis und Dinge, die mir unterstellt wurden. Und erst recht, wie ich von dort jemand auf das niveauloseste beschimpft wurde. Die eigene Intoleranz, die den sog. "Normalos" vorgeworfen wird. Ich habe es bereits geschrieben. Ich bin scheinbar an die falsche Seite bzw. falschen Menschen geraten. Ich werde eben mein eigenes kleines dunkles Leben führen. Ich brauche nicht die Masse.

 

   

        


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!